Versteigerungsdaten/​Terminsbestimmung

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am Freitag, 12. Juli 2024 um 11:00 Uhr folgender Grundbesitz im Raum Sitzungssaal 142 N, im Amtsgericht Pforzheim, Lindenstraße 8, 75175 Pforzheim, öffentlich versteigert werden:

Lfd. Nr. 1, 2 Zimmerwohnung, Nr. 6, Verkehrswert: 98.000,00 €
Lfd. Nr. 2, 2 Zimmerwohnung, Nr. 7, Verkehrswert: 91.000,00 €

Vollständige Versteigerungsdaten zu diesem Verfahren entnehmen Sie bitte der amtlichen Bekanntmachung.

weitere Verkehrswerte gelten
Verkehrswert
91.000,00 € u.w.
Versteigerungstermin
12.07.2024, 11:00 Uhr
Aktenzeichen
2 K 33/22
Versteigerungsart
Zwangsversteigerung
Wertermittlungsstichtag
14.07.22
Besichtigungsart
Außenbesichtigung
Wertgrenzen
In einem früheren Termin wurde nach § 74a wegen Nichterreichens der 7/10 Grenze der Zuschlag versagt.
Amtliche Bekanntmachung Gutachten 3,95 €

Objektdaten

Etagenwohnung Balkon Abstellraum
Objekttyp
Zweizimmerwohnung
Wohnfläche
46 m²
Baujahr
1946
Verfügbarkeit
eigen genutzt
Etage
1.DG

Objektbeschreibung

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um die 2-Zimmerwohnung Nr. 7 im 1. Dachgeschoss, in einem Mehrfamilienhaus. Des Weiteren gelangt die Wohnung Nr. 6 zur Versteigerung.

Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte.

Die Räumlichkeiten mit einer Wohnfläche von ca. 46 m² teilen sich auf in 2 Zimmer, Küche, Bad und Balkon sowie einen Abstellraum im UG.

Die hier zu bewertende Wohnung Nr. 7 wird nach derzeitigem Kenntnisstand zusammen mit der benachbarten Wohnung Nr. 6 genutzt (eine Nutzungseinheit). Die Wohnung Nr. 7 verfügt demnach über keinen Wohnungseingang (Wohnungseingang über Wohnung Nr. 6.).

Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt eigen genutzt.

Gebäudebeschreibung:

Das Mehrfamilienhaus wurde ca. 1946 errichtet.

Sonstiges

Diese Zwangsversteigerung weist folgende Besonderheit auf: Das oben beschriebene Objekt wird gemeinsam mit einem oder mehreren anderen Objekten versteigert. Dies ist ersichtlich aus den Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung (siehe oben). Dabei besteht die Möglichkeit, die Versteigerungsobjekte einzeln oder in einem Gesamtgebot zu ersteigern. Das wird sich jedoch erst beim Versteigerungstermin ergeben und vom Rechtspfleger bekannt gegeben. Nähere Informationen hierzu erfragen Sie bitte bei Gericht, dem Gläubiger oder dem vom Gläubiger beauftragten Vertreter/Makler.

Wenn hier kein bzw. nur eines der vorhandenen Gutachten zum Download zur Verfügung gestellt wurde, können alle Gutachten unter dem jeweiligen Aktenzeichen oder beim Amtsgericht eingesehen werden.

Lage

Das Versteigerungsobjekt befindet sich in Heimsheim.

Das Bewertungsobjekt befindet sich in zentraler Lage unweit und unterhalb der historischen Bauten am Schlosshof, direkt an der L1134, einer Verbindungsstraße, die zu den Gewerbegebieten und zur Autobahn-Anschlussstelle führt. Nördlich des Grundstücks verläuft die Hirschgasse. Die Nachbarschaftsbebauung besteht überwiegend aus Mehrfamilienhäusern. Der Ortskern mit Einkaufsmöglichkeiten liegt ca. 350 m entfernt. Zwei Kindergärten sowie eine Bushaltestelle finden sich in fußläufiger Entfernung, die Grundschule liegt ca. 1 km entfernt. Von der L1134 gehen Verkehrsimmissionen aus. Die innerörtliche Lagequalität ist insgesamt als gut zu bezeichnen.

Hinweis: Die Position auf der Karte ist möglicherweise ungenau. Angabe ohne Gewähr.

Ansprechpartner oder Gläubiger/​-vertreter

Wüstenrot Bausparkasse AG, Ludwigsburg, Frau Knupfer, Tel.: 07141 16 - 754217, Geschäftszeichen: 66 077 8926

Copyright © 2024 immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG

Alle oben gemachten Angaben ohne Gewähr.